Beirat für Menschen mit Behinderungen
des Odenwaldkreises
 

Landrat begrüßt neue Behindertenbeauftragte
Regina Hoffmann hat ihre Arbeit mit Beginn des Jahres 2015 aufgenommen

Der Beirat für Menschen mit Behinderung im Odenwaldkreis hat eine neue Behindertenbeauftragte. Offiziell zum 1. Januar 2015 trat Regina Hoffmann diese Aufgabe als Nachfolgerin von Kirsten Kowitz an, die sie bis September 2014 zwölf Jahre lang wahrgenommen hatte. Während der Beirat eine neue geeignete Person für die sensible Tätigkeit suchte, hatte Elfi Kissinger das Amt kommissarich geführt. Ihr galt dafür besonderer Dank sowohl des verantwortlichen Gremiums als auch von Landrat Dietrich Kübler, zumal Kissinger die Vertretung trotz weiterer vielfältiger Aufgaben übernommen hatte. Der Kreis-Chef begrüßte die neue Beauftragte gemeinsam mit der Vorsitzenden des Behindertenbeirats Birgit Nennstiel und deren Stellvertreter Volker Göhmann bei einer ihrer ersten Sprechstunden in der Kreisverwaltung und wünschte ihr alles Gute für ihre Arbeit. Wie Nennstiel anmerkte, war die Entscheidung für Frau Hoffmann einstimmig gefallen. Um Menschen mit Handicap in deren Alltag auf Nachfrage als Ratgeberin zu helfen, wird Regina Hoffmann regelmäßige Sprechstunden im Landratsamt in Erbach anbieten. Die Sprechzeiten insgesamt sind wie folgt geregelt: Montags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Landratsamt, Michelstädter Straße 12, in Erbach; dort auch donnerstags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr, unter der Rufnummer 06062 70-338.

Regina Hoffmann
Willkommen am Arbeitsplatz: Regina Hoffmann, die neue Beaufragte für Menschen mit Behinderung im Odenwaldkreis, erfüllt ihre Aufgaben bereits seit Jahresbeginn. Landrat Dietrich Kübler begrüßte sie gemeinsam mit der Vorsitzenden des Behindertenbeirates Birgit Nennstiel (zweite von links) und deren Stellvertreter Volker Göhmann
Quelle "Pressestelle Odenwaldkreis"

© Behindertenbeirat Odenwaldkreis. Letzte Änderung am 3.2.2020
Webmaster: Dr. Dieter Heimer